Kunst.
tisoware.EDITION Nr. 4


Gabriele Seeger "Zeitplan"

Hier ist sie nun: unsere vierte Edition! Sie wurde dieses Jahr von der Reutlinger Künstlerin Gabriele Seeger gestaltet, die ihre Ausbildung zur Keramikerin in München erhielt und seit vielen Jahren freischaffend in Reutlingen tätig ist. Ausserdem war sie zusammen mit der Tübingerin Uta Albeck (siehe Edition Nr. 3) künstlerischer Gast unseres Sommertreffens im Jahr 2000.

Gabriele Seeger hat in ihrer künstlerischen Tätigkeit, die für sie unabdingbar zu ihrem Leben gehört, einen eigenen "abstrakten Realismus" entwickelt, der besonders schön bei ihren häufig gestalteten Tierformen zum Ausdruck kommt.

Dabei verfremdet sie das Vertraute, bietet aber immer genügend Sehhilfen, so dass visuelle Erinnerungsbrücken geschlagen werden können. Ihre Arbeiten atmen einen großen haptischen Reiz und gleichzeitig spielt sie mit der Mischung verschiedener Materialien. So verleiht sie beispielsweise mit der Verwendung von Federn ihren Arbeiten oft eine große Leichtigkeit trotz materieller Gewichtigkeit.
Für die tisoware.EDITION hat sich Gabriele Seeger für ihre spezielle keramiktechnische Spezialität, die Gitterstruktur, entschieden. In diesem "Zeitplan" hat sie alle Wichtigkeiten des täglichen Lebens untergebracht und gleichzeitig die Routine des Alltags mit einem Lächeln karikiert. Und dennoch gilt: die Gitterform gibt unserem Leben Struktur und lässt genügend Raum für eigene Freiheiten.